"Fütterung des eigenen Ungeheuers" - eine Meditationstechnik am Fr., 21.02. um 19:00 Uhr


In unserem Leben gibt es einige Dinge, die uns an der ureigenen inneren Freiheit hindern können. Sorgen, Ansprüche und Leistungsdruck blockieren - wie ein Ungeheuer - die Lebensfreude und Leichtigkeit.

Durch das Erlernen einer geführten Meditation kann es gelingen, das "Ungeheuer" zu erkennen und die daraus resultierende mögliche Akzeptanz zuzulassen, um diese "Verbindung" aufzulösen und somit den inneren Frieden wieder herzustellen.
Für Anfänger:innen sowie Fortgeschrittene geeignet.

>>> Hier gehts direkt zur Anmeldung <<<

 

 


Zurück