"Die Tochter des Zauberers" - Erika Mann und ihre Flucht ins Leben am Freitag, 05.02. um 19:30 im KOM


Lesung in Kooperation mit der Bücherei Olching mit der Autorin Heidi Rehn

Die ersten Monate von Erika Mann im amerikanischen Exil 1936/37: hier wird sie anfangs mit ihrem Kabarett "Die Pfeffermühle" für den Widerstand gegen Hitler und den Faschismus in Europa tätig und, als das nicht funktioniert, positioniert sie sich als politische Rednerin und Autorin, um diesen Kampf weiterzuführen. Zugleich wird die Szene v.a. der deutschsprachigen Emigranten in New York und den USA geschildert und damit auch das anhaltende jeweilige politische Engagement angesprochen, das im Exil fortgesetzt und dort weiter ausgebaut wurde, um langfristig erfolgreich im Kampf für Demokratie und Freiheit zu sein.

>>> Hier geht´s direkt zur Anmeldung <<<


Zurück