201A105 Datensammlung und Internet: eine politische Betrachtung - Vortrag

Beginn Do., 19.03.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Mariarosa Pellicer Palacín

Der Verzicht auf das Internet ist heute praktisch undenkbar. Vielen Menschen ist aber mittlerweile bewusst, dass dadurch insbesondere die Privatsphäre schwerwiegend und dauerhaft verletzt werden kann. Diese Veranstaltung fördert die digitale Kompetenz, indem sie Vorteile und Risiken der Internetnutzung bewusst macht:

Demokratie in Gefahr? Neue Chancen für politische Bürgerbeteiligung? Der Roman 1984 von Georg Orwell mit seiner Welt der Gedankenpolizei und des "Großen Bruders" (Big Brother) stellten für die damalige Zeit (1949) eine Fiktion dar. Ist diese Fiktion heute sogar schon übertroffen?
Es werden Daten über jeder von uns gesammelt, ob wir Internet nutzen oder nicht. Durch die Zusammengefügung dieser Daten werden wir immer gläserner. Einerseits nutzen auch die Staaten die verfügbaren Daten, andererseits ermöglicht das Internet neue Formen der Organisation der Bürger und des Bürgerprotests. Wir werden die sozialen und politischen Folgen dieser Konstellation thematisieren und diskutieren.
Sie benötigen keine Vorkenntnisse.

Vortragsforum mit Anmeldung - Restplätze an der Abendkasse
Freier Eintritt



derzeit ist keine Anmeldung möglich

Kursort

Seminarraum 1

Hauptstr. 82
82140 Olching
 

Termine

Datum
19.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Hauptstr. 82, vhs Olching, Seminarraum 1