201A110 Vorsorgen für Krankheit und Sterben - Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung

Beginn Do., 02.07.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Wolfgang Putz

Es ist immer noch tägliche Praxis in Kliniken und Pflegeheimen, dass Menschen bei dauerhaftem Ausfall lebenswichtiger Funktionen des Körpers, zum Beispiel bei schwerster und irreversibler Gehirnschädigung, über viele Jahre mit künstlichen Mitteln wie Magensonden an einem natürlichen Sterben gehindert werden. Mit einer Vorsorgevollmacht in Kombination mit einer Patientenverfügung kann man für solche Fälle und für alle weiteren Situationen von Krankheit und Sterben wirksam vorsorgen. Dies ermöglichen das Betreuungsrecht vom 1.1.99 und die Rechtsprechung.
Im Vortrag wird die aktuelle, rechtliche Situation an vielen Fallbeispielen aus der Praxis dargestellt. Ferner wird aufgezeigt, wie eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung abzufassen sind, damit sie rechtsverbindlich sind. Es werden auch Formulare zur Verfügung gestellt und viele Hinweise zur effektiven Vorkehrung für Selbstbestimmung bei Krankheit und Sterben und deren faktische Durchsetzung gegeben.

Formulare der Patientenverfügung können in der Veranstaltung erworben werden.

Vortrag mit Anmeldung - Vortragsforum
Restkarten an der Abendkasse




Kursort

Großer Saal

Hauptstr. 82
82140 Olching
 

Termine

Datum
02.07.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Hauptstr. 82, vhs Olching, Großer Saal