192K100 Die Japan-Sammlung Siebold - Ausstellungsführung

Beginn Di., 22.10.2019, 10:00 - 11:30 Uhr
Kursgebühr 12,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Ursula Simon-Schuster

Das Museum Fünf Kontinente präsentiert in seiner großen Sonderausstellung faszinierende Objekte aus der Sammlung Siebold - 1874 vom bayerischen Staat angekauft - in neuem Rahmen als "Siebold’sches Museum".
Philipp Franz von Siebold, vielseitiger Forscher und pionierhafter Museologe, wird in den Blick genommen. Er hielt sich zweimal in Japan auf, von 1823-1829 und von 1859-1862. Dabei konnte er umfassende botanische, zoologische und völkerkundliche Forschungen durchführen, die ihn zum bedeutendsten Kenner des Inselreiches machten. Nach seiner Rückkehr war er bestrebt, dem Westen die japanische Kultur nicht nur durch Publikationen, sondern auch durch Ausstellungen seiner Sammlungen nahezubringen. Einen Schwerpunkt bilden buddhistische Skulpturen, die er nach der Öffnung Japans offiziell erwerben konnte oder als Geschenk erhielt. Lassen Sie sich von diesen und weiteren Kunstgegenständen, Lackarbeiten, etc. begeistern.
Als er in München die Sammlung aufbaute, verstarb er 1866 und wurde auf dem Alten Südlichen Friedhof bestattet.
Zzgl. Eintritt
Treffpunkt: an der Museumskasse, S-Bahn Isartor, U4, U5 Lehel




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
22.10.2019
Uhrzeit
10:00 - 11:30 Uhr
Ort
Museum Fünf Kontinente, Maximilianstraße 42, 80538 München